Buch-Autor

Seit meiner Jugend lese ich gerne Bücher. Irgendwann habe ich dann angefangen, selbst Kurzgeschichten und Gedichte zu verfassen. Das Schreiben begleitet mich nun seit Jahren, auch wenn ich mal mehr und mal weniger zu Papier bringe. Bücher wie „Faserland“ von Christian Kracht, „The catcher in the rye“ von J.D. Salinger, „Fabian“ von Erich Kästner oder „1984“ von George Orwell habe ich im Laufe der Jahre mehrmals gelesen.

Ende 2017 entsprang dann die Idee für die Story meines ersten Romans „2145-Ausbruch in die Freiheit“. Ohne Erfahrung als Autor schickte ich das fertige Manuskript an ein paar Verlage und zu meiner Freude konnte ich mein erstes Buch 2019 bei United p.c. (einer Edition des Novum Verlags) veröffentlichen. Nach der etwas düsteren dystopischen Abhandlung unserer Zukunft, arbeite ich nun seit Anfang 2020 an meinem neuen Roman mit dem Arbeitstitel „Berlin fallin“.

Daniel Achenbach
2145: Ausbruch in die Freiheit